Nutzungsbedingungenfür Bewerber

1. Allgemeines und Geltungsbereich

Die folgenden Nutzungsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der tino UG (haftungsbeschränkt), Postfach 1271, D-72152 Horb (im Folgenden auch "wir" genannt) und den Arbeitsplatzsuchenden, die unsere Vermittlungsdienstleistungen über das tino-Portal auf der Website www.tinojobs.com nutzen wollen (im Folgenden "Sie" oder auch "Bewerber" genannt).

2. Nutzungsgegenstand und Zweckbestimmung

2.1. Wir wollen Sie über passende Stellenangebote informieren und Sie gegebenenfalls mit potenziellen Arbeitgebern in Verbindung bringen. Dabei wollen wir einerseits eine möglichst bedarfsgerechte und dadurch effiziente Bewerbungsansprache anhand der von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten und Informationen ermöglichen, und natürlich andererseits den Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihr Recht auf Datenschutz gewährleisten.

2.2. Voraussetzung für die Inanspruchnahme unseres kostenfreien Dienstes ist die vorherige Registrierung zu einem zugangsgeschützten Mitgliederbereich ("Account") unter Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen sowie unter Angabe Ihrer Stammdaten in Form von Name, Geburtsdatum, Wohnort, Straße, Postleitzahl, Telefonnummer und mindestens einer E-Mail Adresse; Sie erhalten des Weiteren die Möglichkeit, ein Profilbild, Ihren Lebenslauf und Referenzen Ihrer Ausbildung oder bisherigen Tätigkeit unter Ihrem Account einzustellen (im Nachfolgenden "persönliche Daten" genannt). Ihre persönlichen Daten können Sie unter Ihrem Account jederzeit online abrufen, ändern oder zusammen mit Ihrem Account löschen.

2.3. Im Zuge der Online-Registrierung durchlaufen Sie bestimmten Leistungs- und Persönlichkeitstests, die wir Ihnen auf unseren Webseiten zuvor genauer beschreiben. Sie können diese Tests selbstverständlich jederzeit abbrechen; in diesem Fall werden Ihre zuvor eingegebenen Daten und Ergebnisse (nachfolgend "Testdaten") sowie Ihre persönlichen Daten unverzüglich rückstandslos gelöscht und kein Account für Sie eingerichtet.

2.4. Die Testdaten werden zugriffssicher und getrennt von Ihren persönlichen Daten auf unseren inländischen Servern gespeichert und bezwecken ausschließlich den rein softwaregesteuerten, d. h. automatischen Abgleich ("Matching") der Ergebnisse aus diesen systematischen Tests mit den Stellenangeboten nebst diesbezüglichen Anforderungsprofilen von Unternehmen, die auf unserem Portal von diesen eben hierfür in einem nicht öffentlichen Bereich eingestellt werden (nachfolgend auch "Kunde"). Das Ergebnis dieses Abgleich basiert auf bestimmten Analyse- und Auswertungsverfahren unter anforderungsspezifischer Gewichtung verschiedener Testkriterien, welche eine automatisierte Zuordnung und Empfehlung geeigneter Bewerber für bestimmte Stellenangebote anhand der jeweiligen Anforderungsprofile ermöglicht.

2.5. Das jeweilige Unternehmen erhält dann eine basierend auf diesem Verfahren gewonnene anonymisierte Rangliste passender Bewerber. Entgeltlicher Gegenstand unserer vertraglichen Leistungen gegenüber dem Unternehmen ist die Kontaktaufnahme zu einer von diesem getroffenen Auswahl von weiterhin anonymisierten Bewerbern aus dieser Rangliste. Diese ausgewählten Bewerber erhalten über unser Portal eine diesbezügliche Mitteilung unter Offenlegung des jeweils vom Unternehmen auf unserem Portal eingestellten Stellenangebotes. Der Bewerber hat dann selbst die Möglichkeit, über unser Portal den Kontakt mit dem Unternehmen herzustellen; erst in diesem Fall werden die bislang anonymisierten Testdaten mit den persönlichen Daten (Name, Kontaktdaten) des jeweilligen Bewerbers zusammengeführt und gegenüber dem Unternehmen, in dessen Matching-Liste das Profil des Bewerbers aufgelistet wurde, freigegeben. Welche personenbezogenen Daten freigegeben werden, wird vom Bewerber festgelegt ("Privatsphäre-Einstellungen"). Im Ausgangszustand nach der Registrierung ist die Ausgabe und Anzeige aller persönlichen Daten des Bewerbers gegenüber Unternehmen gesperrt. Das Unternehmen kann nur über das tino-Portal Kontakt mit Bewerbern aus der Matching-Liste aufnehmen.

2.6. Sie sind nicht verpflichtet, Kontakt mit dem Unternehmen aufzunehmen. Es besteht des Weiteren keine Verpflichtung des Unternehmens, eine Auswahl zu treffen, gleichwie Sie als Bewerber keinen Rechtsanspruch gegenüber uns oder dem Kunden auf Offenlegung bzw. Vermittlung haben.

3. Datenschutz und Datensicherheit

3.1. Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts und ausschließlich zu eigenen Zwecken der vertragsgemäßen Leistungserbringung gegenüber Ihnen und unseren Kunden im Zuge der Anbahnung von Dienst- oder Arbeitsverhältnissen. Alle Testdaten werden nur für die unter Ziff. 2 beschriebene Verwendung abrufbereit vorgehalten und können von Ihnen jederzeit durch eine Wiederholung des Testes erneuert werden. Eine Offenlegung oder Verbindung der anonym gespeicherten Testdaten mit Ihren persönlichen Daten gegenüber Dritten erfolgt nur unter dem unter Ziff. 2.5 beschriebenen Verfahren.

3.2. Sie können jederzeit die Anzeige Ihres Profils für bestimmte Unternehmen sperren ("Sperrvermerk" unter dem Menü "Profil > Privatsphäre-Einstellungen").

3.3. Sie können dort überdies jederzeit über den Befehl "Account Löschen" Ihr Nutzungsverhältnis mit uns beenden. Nach Löschung Ihres Accounts erfolgt keine Aufbewahrung bzw. Archivierung Ihrer Test- oder persönlichen Daten, es sei denn, Sie haben dies ausdrücklich mit uns vereinbart oder es ist aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen (z. B. HGB oder AO) erforderlich. In anonymisierter Form - das heißt, ohne jeden Bezug zu Ihrer Person - werden die Testdaten für statistische Zwecke und zur weiteren Verbesserung der Matching-Verfahren gespeichert.

3.4. Unser Kunde ist durch unsere Vertragsbestimmungen verpflichtet, die Verarbeitung und Nutzung Ihrer Testdaten und persönlichen Daten aus unserer Bewerberdatenbank ausschließlich im Rahmen der unter Ziff. 2 beschriebenen Zweckbestimmung und nur im Hinblick auf konkrete freie Stellen abzurufen und zu verwenden; über diesen Zweck hinausgehende Speicherung, Vervielfältigung und/oder Weitergabe von Daten an Dritte ist ohne Ihre weitergehende ausdrückliche Zustimmung grundsätzlich unzulässig.

3.5. Im Zusammenhang mit der unter Ziff. 2 beschriebenen Nutzung sind wir verantwortliche Stelle im Sinne des § 3 (7) BDSG; wir verwalten keine Bewerberdaten für den Kunden. Unser Kunde ist durch unsere Vertragsbestimmungen verpflichtet, durch geeignete Vereinbarungen mit seinen Mitarbeitern bzw. durch organisatorische Maßnahmen sicherzustellen, dass Zweckbestimmung der Datennutzung sowie die jeweiligen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes, des/der Landesdatenschutzgesetz(e) sowie den jeweils geltenden Datenschutzsondervorschriften beachtet werden.

3.6. Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Sollten Sie Fragen haben oder zu irgendeinem Zeitpunkt zu der Auffassung gelangen, dass wir uns nicht an die Bestimmungen dieser Erklärung halten oder diese gegen gesetzliche Vorgaben verstoßen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

4. Gewährleistung und Haftung

4.1. Unsere vorbeschriebenen Leistungen sind Ihnen gegenüber kostenlos; ein Anspruch auf Vermittlung oder das Vorhalten von Daten besteht nicht. Wir behalten uns daher auch das jederzeitige Recht vor, Ihren Account bzw. Ihren Zugang binnen angemessener Frist zu löschen bzw. zu sperren; das Recht zur fristlosen außerordentlichen Beendigung des Nutzungsverhältnisses bei Vorliegen eines wichtigen Grundes bleibt unbenommen.

4.2. Eine Aufbewahrung bzw. Archivierung Ihrer persönlichen Daten erfolgt nicht; wir sind insbesondere nicht verpflichtet, diese für Sie aufzubewahren oder an Sie zurückzugeben.

4.3. Unsere Leistung dient der Vereinfachung und Effizienz der Personalsuche. Bitte beachten Sie, dass mit unserer Leistung bestimmte Erfolge oder Ergebnisse nicht geschuldet sind; insbesondere ist nicht geschuldet, dass Ihre Testergebnisse auf der Rangliste für einen bestimmten Kunden oder auf einem bestimmten Rang eingestellt werden, Sie einen geeigneten Arbeitsplatz angeboten bekommen bzw. für das jeweilige Stellenangebot vom Kunden ausgewählt werden.

4.4. Wir schulden in keinem Fall die Herstellung und Aufrechterhaltung der Datenverbindung zwischen Ihren Endgeräten und dem von uns betriebenen Übergabepunkt oder einem Netzbetreiber. Wir sind berechtigt, den Datenübergabepunkt jederzeit neu zu definieren, sofern dies erforderlich ist, um eine reibungslose Inanspruchnahme der Leistungen zu ermöglichen. Nach dem jetzigen Stand der Technik kann die Datenkommunikation über das Internet nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften daher nicht für die jederzeitige Verfügbarkeit unseres Internetangebotes.

4.5. Wir übernehmen keinerlei Gewähr für Umstände, die nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen, d. h. insbesondere nicht für den Inhalt, die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die Unternehmen selbst bereitgestellten Informationen und der Inhalte auf externen Seiten, auf die im Rahmen dieses Onlineangebotes verwiesen wird.

4.6. Wir haften für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden nur, soweit diese Schäden auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen beruhen. Vertragswesentlich ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Die Haftung ist im Falle leichter Fahrlässigkeit summenmäßig beschränkt auf die Höhe des vorhersehbaren Schadens, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Ansprüche aus einer von uns gegebenen Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und dem Produkthaftungsgesetz bleiben hiervon unberührt. Wir schulden die branchenübliche Sorgfalt. Bei der Feststellung, ob uns ein Verschulden trifft, ist zu berücksichtigen, dass Software technisch nicht fehlerfrei erstellt werden kann. Die vorstehenden Regelungen gelten auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

5. Pflichten des Bewerbers und Freistellung

5.1. Die Nutzung unserer Leistungen zu einem anderen Zweck als den der Anbahnung eines konkreten Dienst- oder Arbeitsverhältnisses ist unzulässig.

5.2. Sie verpflichtet sich, in Ihrem Account über Ihre persönlichen Daten keine rechtswidrigen bzw. unzulässigen Inhalte einzustellen. Unzulässige Inhalte sind hiernach insbesondere alle Angaben, die nicht den Tatsachen entsprechen oder irreführend sind;
die Rechte Dritter, insbesondere Persönlichkeits- und gewerbliche Schutzrechte (z. B. Marken- und Urheberrechte) verletzen;
die rechts- oder sittenwidrige Inhalte zur Anschauung bringen, insbesondere beleidigende, rassistische, diffamierende, obszöne, pornografische oder aus ethnischen oder sonstigen Gründen als anstößig zu betrachtende Inhalte haben.
Wir werden Profile mit unzulässigem Inhalt oder externe Verlinkungen auf Webseiten mit solchen Inhalten nach Kenntnisnahme objektiver Anhaltspunkte ohne vorherige Mitteilung unverzüglich löschen und den Bewerber hierüber informieren.

5.3. Sie haben sicherzustellen, dass persönliche Passworte vor unbefugter Kenntnisnahme geschützt sind.

5.4. Verstoßen Sie schuldhaft gegen seine vorgenannten Verpflichtungen, so haben Sie uns von allen etwaigen Ansprüchen Dritter, die diese gegen uns erheben, freizustellen. Die Freistellung umfasst auch die erforderlichen Rechtsverfolgungskosten.

6. Schlussbestimmungen

6.1. Sollten einzelne Bestimmungen der Parteivereinbarungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich für diesen Fall, die ungültige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Entsprechendes gilt für etwaige Lücken der Vereinbarungen.

6.2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Zurück zur Startseite